mastodonien.de

Mastodon: Allererste Schritte

Raus ins Fediverse, allererste Schritte im frischen Mastodon-Konto

Du hast Dir erfolgreich ein Mastodon-Konto angelegt und Dir brennt es unter den Nägeln, dem föderierten Universum Deine Anwesenheit kundzutun?

Okay, Du hast es so gewollt... jetzt geht es los, getreu dem Motto einer schwedischen Möbelhauskette: Entdecke die Möglichkeiten!

Weboberfläche Deiner Instanz


Wenn Du Dich über die Weboberfläche Deiner Instanz anmeldest, erhältst Du eine persönliche Anzeige, die schon jede Menge Informationen enthält.

Bevor wir aber in die Details gehen, klicke bitte als erstes einmal im linken Abschnitt auf "Konto & Sicherheit".

Dein dort angezeigter Kontostatus zeigt hoffentlich den Text "Dein Konto ist voll funktionsfähig" in freundlichem Grün an.

Wenn Du jetzt wiederum im linken Bereich auf "Profil" klickst, können wir uns darum kümmern, daß Dein erster Beitrag nicht ganz so farblos daherkommt.

Wir wissen ja, es gibt keine zweite Chance für einen ersten Eindruck... ;-)

Im Feld "Anzeigename" kannst Du einen Namen für Dein Profil angeben, der Deinen (technischen) Nutzernamen ergänzt.

Beispiel: Du bist Maxi Mustermensch und hast Dir als Nutzernamen "mamu" ausgewählt, dann kannst Du jetzt als Anzeigename "Maxi" wählen oder auch "Maxi Mustermensch" oder was Dir so vorschwebt. Keine Sorge, der Anzeigename ist nicht in Stein gemeißelt und kann jederzeit wieder geändert werden. (Ganz im Gegensatz übrigens zu Deinem Nutzernamen).

Im Feld "Über mich" kannst Du Dich selbst etwas näher beschreiben... wer Du bist, was Du magst, worauf Du Wert legst... was Du der Welt über Dich erzählen willst.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, heißt es. Bei Mastodon kannst Du gleich zwei Bilder in Dein Profil hochladen.

Das "Titelbild" ist das Bild, was im Hintergrund angezeigt wird, wenn jemand Dein Profil anschaut. Du kannst eine Bilddatei im Format PNG, GIF oder JPG hochladen. Die Datei darf die angezeigte Maximalgröße nicht überschreiten. Das Bild wird im Anschluß auf 1500 mal 500 Pixel skaliert.

Das "Profilbild" ist das Bild, was auch im Profil angezeigt wird, aber auch gern bei jedem Beitrag von Dir. Du kannst natürlich Dein Paßfoto benutzen, wenn Dir danach ist, aber ansonsten auch einen nahezu beliebigen Avatar. Auch hier gilt: Du kannst eine Bilddatei im Format PNG, GIF oder JPG hochladen. Die Datei darf die angezeigte Maximalgröße nicht überschreiten. In diesem Fall wird das Bild im Anschluß auf 400 mal 400 Pixel skaliert.

Wenn Du das erledigt hast, waren das schon einmal vier gar nicht mal so kleine allererste Schritte.

Clients und Apps


Du hast festgestellt, Du willst gar nicht ständig über einen Webbrowser gehen und Dich immer neu anmelden? Kein Problem, es gibt eine breite Auswahl an Programmen für PCs (Desktop), Tablets und Smartphones.

Wenn Du einen Mastodon-Client oder eine Mastodon-App installiert hast, mußt Du diese bei der Ersteinrichtung mit Deinem Mastodon-Konto verknüpfen.

Danach kannst Du je nach gewähltem Client oder gewählter App mit verschiedenen Funktionen Dein Mastodon-Konto nutzen und im Fediverse unterwegs sein.

Eine Übersicht über Mastodon-Apps findest Du bei joinmastodon.org.

Der Autor dieser Zeilen nutzt aktuell gern Tusky auf Android (via F-Droid) und Whalebird auf Linux... hat aber auch andere ausprobiert und nutzt auch Eigenentwicklungen, um sich bei Mastodon im Fediverse bemerkbar zu machen.

Dein erster Tröt


So, jetzt aber... es ist Zeit für Deinen allerersten Tröt. Bitte, was? Nein, das ist kein fehlgeschlagener Versuch einer Autokorrektur. Wir erinnern uns, das Wappentier ist ein Mastodon. Ein großes Rüsseltier. Da darf dann selbstbewußt getrötet werden... nicht nur verschämt gezwitschert wie anderswo.

Also, ein Beitrag bei Mastodon heißt Tröt (engl. Toot).

Wenn Du noch über die Weboberfläche Deiner Instanz angemeldet bist, klicke etwa auf das Mastodon-Logo, um Deine Startseite aufzurufen.

Links oben blinkt Dir freundlich der Cursor (ja, die Schreibmarke) in einer kompakten Box entgegen, die mit "Was gibt's Neues?" vorbelegt ist.

Schreibe hier Deine erste Nachricht... warte, Du weißt noch, die heißt hier Tröt!

Und damit Du gleich als Profi erscheinst, ergänzt Du in Deinem allerersten Tröt an beliebiger Stelle in Deinem Text ein "#neuhier" (ohne die Anführungszeichen, aber gern umrahmt von Leerzeichen). Dies kennzeichnet, daß Du neu hier im mastodonischen Fediverse bist. Möglicherweise werden daraufhin nette Mitmenschen auf Deinen Erstlingströt reagieren.

Klicke auf die Schaltfläche "Tröt!" (und ja, jetzt weißt Du, warum die so beschriftet ist und nicht langweilig gewöhnlich mit "Absenden" oder so)...

Herzlichen Glückwunsch, Du hast Deinen ersten Tröt verfaßt.

Und wenn Du die acht Zeichen #neuhier genutzt hast, hast Du auch ein erstes Hashtag genutzt! Hurra!

Dann kann's ja jetzt weitergehen!

Nächster Schritt: Zeitleisten entdecken.

Di. 09.08.2022 15:21, aktualisiert Mi. 10.08.2022 18:21
  ·  ·  ·  
Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2023 NFL / Opetus Software GmbH